Tanz

Oriana Bräu-Berger

 

Oriana, in Wil SG aufgewachsen - wohnhaft in Winterthur, absolvierte ihre Tanzausbildung an der Zürcher Hochschule der Künste sowie an der Iwanson International School of Contemporary Dance in München und schloss 2013 mit Diplom Bühnenreife ab. Es folgten Praktika am Stadttheater St.Gallen und bei der Forsythe Company in Frankfurt am Main. Im November 2013 erhielt sie von der Stadt Wil den Förderpreis. Seit 2013 arbeitet sie als freischaffende Tänzerin, Choreografin und Tanzpädagogin. 2017 zeigte sie ihr erstes abendfüllendes Stück stürmisch- worauf wir folgen. 2019 gründetet sie mit vier weiteren Tänzerinnen die Tanzkompanie DOXS.

Sie war u.a. Tänzerin am Opernhaus ZH, an der Operette Sirnach (Ball im Savoy), bei der momentum company (BE), naway company (ZH), am Theater Ariane (Winterthur) und arbeitet als Tanzpädagogin/Pilateslehrerin an diversen Tanzschulen.

www.orianaberger.ch

Oriana Berger 1.jpg


Carina Neumer

 

Carina Neumer, 1992 in München geboren, begann ihre Tanzausbildung an der Ballettschule Marie Taglioni in Dachau und schloss sie an der Ballettschule la danza in München mit dem Examens Internationaux de Danse Classique der Ballettakademie Monte Carlo – Marika Besobrasova – in Florenz ab. In der Spielzeit 2011/12 tanzte sie in der Company Ballet Classique München klassisches Repertoire. Darauf folgten zwei Jahre in der Schweizer Cinevox Junior Company in Zusammenarbeit mit Felix Duméril, Gisela Rocha und Jacqueline Beck mit abschliessender Tournee in Brasilien. Anschliessend war Carina Teil diverser Produktionen in Deutschland (Musiktheater im Revier Gelsenkirchen, Tanzhaus Stuttgart, Theater Konstanz) bis sie 2015/16 ein Engagement am Stadttheater St. Gallen zurück in die Schweiz führte. Seither wohnhaft in Schaffhausen, arbeitet sie als freischaffende, zeitgenössische Tänzerin in verschiedenen Projekten mit Nelly Bütikofer (Ein Plädoyer für das Jetzt 2016/17), Opernhaus Zürich (Land des Lächelns 2018), Anne Sophie Fenner (Assistentin bei Diary of a Hermit 2018, Tänzerin bei Steps of Breath 2019/2020), Astrid Künzler (physical enhancement 2019/2020), Companie Pinion and Crown (Decadanse 2020/2021) und Tanztheater Karwan Omar (Wenn wir nur ein Leben hätten 2021). 2019 gründete sie gemeinsam mit vier weiteren Tänzerinnen ihre eigene Tanzkompanie DOXS und kreiert mit ihnen zahlreiche zeitgenössische Tanzstücke (Choreografie MITeinander reden 2019, skopein 2019, Choreografie MITreden 2020/2021). 

https://www.carina-neumer.com/

Biba_Polas_0618_44455.jpg


Audrey Launaz

 

Audrey Launaz, geboren 1997, interessiert sich seit ihrem 11. Lebensjahr für Musik, Tanz und Bildhauerei. Im Laufe der Zeit orientiert sie sich hautsächlich in Richtung Theater, besucht 2012 am Centre d'Art Dramatique in Aiglon einen berufsvorbereitenden Kurs und nimmt gleichzeitig Cellostunden. Seit 2014 spielt sie mit dem professionellen Ensemble "L'Ivrae semblable" des Theaters WAOUW in Aigle, unter anderem Sartres "Huis Clos". 2020 schliesst sie ihr Bachelorstudium in Physical Theatre an der Scuola Teatro Dimitri ab. Während ihres Studiums nähert sie sich verschiedenen Ausdrucksformen des Theaters, deren Schwerpunkt auf dem körperlichen Ausdruckspotential und der Schaffung einer persönlichen Sprache liegt. Während ihrer Ausbildung gewinnt sie zweimal den Migros Kulturprozent-Preis in der Kategorie „Bewegungstheater“. Sie erhält auch den TalenThesis-Preis für ihr Bachelor-Stück "Cendres de Vie". Im Dezember 2020 gründet sie mit Matthieu Juilland die Compagnie "Miss Mosa and Sir Isier". Sie liebt es, mit ihrer Liebe zum Körper und zu Worten rohe, lustige und poetische Welten zu schaffen.

 

Audrey Launaz.jpg


Sponsoren

  • slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide

Hauptsponsor

 

 

L_Raiffeisen.png

 

unterstützt durch:

  • slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide